free templates joomla

Über uns


Der Ornithologische Beobachterring Saar e.V. (OBS) ist ein Verein für ornithologisch interessierte Personen im Saarland. Er vereint Menschen, die Faszination und Neugier für die Vogelwelt und ihre Vielfalt teilen, darunter sind viele Hobby-Ornithologen, aber auch einige Profiornithologen vertreten.

Der OBS wurde am 9. Oktober 1963 von etwa einem Dutzend vogelkundlich interessierter Personen gegründet. Man organisierte sich damals als lockere Arbeitsgemeinschaft und blieb als solche mehr als vier Jahrzehnte bestehen. Am 19. November 2006 beschlossen die inzwischen rund 150 Mitarbeiter der AG, sich zukunftsfähig aufzustellen und neu zu strukturieren. Der OBS führt seine Arbeit jetzt als eingetragener Verein fort.

Die Zielsetzung des Vereins ist entsprechend der Satzung klar formuliert: Im Vordergrund steht die Beschäftigung mit der Vogelwelt des Saarlandes im Sinne avifaunistischer Heimatforschung. Neben dem wissenschaftlichen Interesse ist vor allem der Schutz von Arten und Lebensräumen ein großes Anliegen.

Auf vielfältige Arten und Weisen gesammelte Felddaten werden archiviert und stehen für zusammenfassende Auswertungen zur Verfügung. Die daraus gewonnenen Erkenntnisse sollen als Grundlagenmaterial auch dem behördlichen und privaten Naturschutz dienen.

Beispiele für die Verwendung unserer faunistischen Daten sind u.a.: Beiträge in der vereinseigenen Zeitschrift Lanius, die Roten Listen gefährdeter Brutvogelarten des Saarlandes, der Atlas der Brutvögel des Saarlandes, diverse Zuarbeiten für verschiedene Landesbehörden (so ist aktuell die vom OBS initierte und durchgeführte Rotmilankartierung ein sehr wichtiger Baustein bei der vogelgerechten Entwicklung der Windkraft im Saarland) oder für die für das Saarland zuständige Staatliche Vogelschutzwarte Frankfurt.

Der OBS ist Mitglied im Dachverband Deutscher Avifaunisten (DDA) und arbeitet mit diesem auch bei nationalen Projekten zusammen (z.B. der Internationalen Wasservogelzählung, der Kormoran-Synchronzählung oder dem Großvorhaben ADEBAR). Im Rahmen von Tagungen und Exkursionen bietet der OBS seinen Mitgliedern die Möglichkeit zum fachlichen und persönlichen Austausch, zur Fortbildung und zur Pflege von Kontakten, auch über die Landesgrenzen hinaus. Mitglieder erhalten zur Information außerdem das in der Regel mindestens einmal im Jahr erscheinende OBS-Info. Darüber hinaus bieten auch diese Homepage und der regelmäßig erscheinende E-Mail-Newsletter allen Mitlgiedern aktuelle Informationen zum ornithologischen Geschehen im Saarland.

nach oben ↑