free templates joomla

Beobachten im Saarland


Das Saarland als kleinstes Flächenbundesland Deutschlands ist historisch Ballungs- und Industrieregion. Doch auch vor diesem Hintergrund gibt es ornithologisch relevante Stellen. Gerade durch verstärkte Naturschutzbemühungen der letzten Jahre und Jahrzehnte sind einige Gebiete in ihrer Qualität für Rast- und Brutvögel stark verbessert worden.

Hier eine Zusammenfassung der wichtigsten Gebiete und ihres primären Artenspektrums:

(Hinweis für Beobachter: Die Artikel zu den jeweiligen Gebieten sollen nach und nach ergänzt werden)

    • Dillinger See (auch "Ökosee" genannt) - Wasservögel, Limikolen
biotope dillingersee

Dillinger See - Ausgleichsfläche zum Saarausbau
Konzeption und Umsetzung NABU Saarlouis (U. Leyhe)

    • Beeder Bruch - Wasservögel, Limikolen
biotope beeden

Vogelschutzgebiet Beeder Bruch - Blick vom Aussichtspunkt
Sportplatz Beeden (Foto C. Braunberger)

  • Moseltal bei Nennig mit angrenzendem Kiesweihergebiet - Wasservögel, Gänse, Limikolen
  • Vogelschutzgebiet Bostalsee - Wasservögel, Limikolen
  • Vogelschutzgebiet IKEA-Biotop bei Saarlouis-Lisdorf mit der Beringungsstation - Schilfbewohner
biotope ikea

IKEA-Biotop - Ausgleichsfläche zum Gewerbepark "Im Hader"
Standort der Beringungsstation "Mittleres Saartal", SLS-Lisdorf

  • Vogelschutzgebiet Saar-Nied-Gau von Überherrn bis Merzig - Offenlandvögel (z.B. Raubwürger), Greifvögel

biotope niedgau

Südlicher Saar-Nied-Gau bei Berus
Offenland mit intensiver Landwirtschaft

  • Biosphärenreservat Bliesgau und Umgebung südöstlich von Saarbrücken - Offenlandvögel, Greifvögel, Steinkauz, einziges Vorkommen des Halsbandschnäppers, sporadisches Vorkommen des Rotkopfwürgers
biotope bliesgau reinheim

typische Offenlandschaft des Biosphärenreservats Bliesgau,
bei Reinheim (Foto T. Feld)

 

biotope bliesgau steinkauz

Im Biosphärenreservat Bliesgau existiert eines der
bedeutendsten Brutvorkommen des Steinkauzes
in Deutschland mit 60-70 Brutpaaren (Foto: T. Feld)

 

  • Hunsrückvorland und Schwarzwälder Hochwald (mehrere Vogelschutzgebiete) - Schwarzstorch (3 Paare), Raufuß- und Sperlingskauz, Haselhuhn, Rotmilandichtezentrum des Saarlandes, Braunkehlchen, Wiesenpieper
  • Vogelschutzgebiet Saarkohlenwald nördlich von Saarbrücken - Waldvögel
  • Saarmoselgau zwischen Perl und Kesslingen- Greifvögel, Ackerlimikolen, (z.B. Mornellregenpfeifer)

 nach oben ↑